Skip to main content

Elektrische Milchpumpe Fakten-Test & Vergleich 2017

Elektrische Milchpumpen Fakten-Test 2017 • Die besten Elektrische Milchpumpen im Vergleich

Wir präsentieren ausgewählte Elektrische Milchpumpen im Fakten-Test. Unsere Redaktion hat das Internet durchstöbert, um Ihnen diesen ausführlichen Elektrische Milchpumpen Vergleich zu liefern – den unserer Meinung nach besten küren wir zum Elektrische Milchpumpen Vergleichssieger 2017. Dabei haben wir keine Elektrische Milchpumpen physisch getestet, sondern Fakten, also Berichte & Erfahrungen anderer für Sie analysiert und daraus Empfehlungen für Sie abgeleitet. Mehr zu unserer Vorgehensweise bei Tests finden Sie unter dem Punkt Testverfahren.

Unsere Empfehlung

1234
Milchpumpe elektrisch von Lansinoh / Natural-Wave-Sauger im Set enthalten / mit Zubehör / handlich, leicht und besonders leise - müheloses Abpumpen von Muttermilch mit effizienter Komfort-Milchpumpe - 1 Elektrische Milchpumpe - Dual Brustpumpe Stillen Automatische Massage nach der prolaktinspiegel - 1 Natürliche Komfort Einzel Elektrische Milchpumpe Brustpumpe - 1 Philips Avent SCF332/01 Elektrische Komfort-Einzelmilchpumpe mit  Naturnah-Flasche - 1
Modell Milchpumpe elektrisch LansinohElektrische Milchpumpe – Dual BrustpumpeEinzel Elektrische Milchpumpe BrustpumpePhilips Avent SCF332/01
Bewertung
Preis

82,79 €

inkl. 19% MwSt.

39,99 €

inkl. 19% MwSt.

35,99 €

inkl. 19% MwSt.

84,95 €

inkl. 19% MwSt.
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

So testen wir:
Zu jedem getesteten Produkt auf Testaffe.com haben wir intensive Recherchearbeiten geleistet. Sowohl den Berichten als auch den vergebenen Bewertungen liegen kumulierte Testergebnisse anderer Instanzen zugrunde – auch beziehen wir Kundenstimmen aus dem Internet mit ein. Wir von Testaffe.com testen die Produkte also nicht selbst, sondern versuchen als professionelles Verbraucherportal die Essenz aus allen im Netz zu findenden Testberichten nutzerfreundlich zusammenzufassen und darzustellen.

Natürlich greifen wir – falls vorhanden – auch auf eigene Erfahrungen zurück, um die Texte unserer Vergleichstests inhaltlich aufzuwerten, jedoch fließt in die Wertungen auf Testaffe.com keine persönliche Meinung unsererseits mit ein.

Philips Avent SCF332/01 Elektrische Komfort-Einzelmilchpumpe mit  Naturnah-Flasche - 2
Milchpumpe elektrisch von Lansinoh / Natural-Wave-Sauger im Set enthalten / mit Zubehör / handlich, leicht und besonders leise - müheloses Abpumpen von Muttermilch mit effizienter Komfort-Milchpumpe - 1
Natürliche Komfort Einzel Elektrische Milchpumpe Brustpumpe - 1
Elektrische Milchpumpe - Dual Brustpumpe Stillen Automatische Massage nach der prolaktinspiegel - 1

Hier können Sie die beliebtesten elektrischen Handmilchpumpen ansehen

Wann und warum sollte ich eine elektrische Milchpumpe nutzen?

Wie schon erwähnt, nutzen viele Mütter die elektrische Milchpumpe, um ein bisschen mehr Zeit für sich selbst zu haben. Diese Stunden nutzen Frauen ganz unterschiedlich – ein paar Mütter kehren stundenweise wieder in den Job zurück, andere schlendern einfach mal in Ruhe durch die Stadt oder treffen sich mit Freunden. Apropos: Brustmilch hält sich abgepumpt bis zu vier Tage bei Kühlschranktemperatur. Wenn Sie die Milch länger aufbewahren wollen, dann nutzen Sie am besten das Gefrierfach. Gefroren bleibt sie bis zu 6 Monate genießbar. So kann der Säugling jederzeit trinken, ohne dass die Mutter selbst vor Ort sein muss.

Unter Umständen kann aber auch ein medizinischer Anlass zum Abpumpen bestehen. Die richtige Milchpumpe kann zum Beispiel bei einem in der Regel ziemlich schmerzhaftem Milchstau – wer schon mal einen hatte, weiß wovon ich spreche – Abhilfe schaffen und den natürlichen Fluss wieder anregen. Regelmäßiges Abpumpen kann einem Milchstau sogar vorbeugen.

Wie pumpe ich richtig ab?

Komfortabler als das Pumpen mit der Hand ist das Pumpen mit der elektrischen Milchpumpe – vor allem wenn Sie regelmäßig, größere Mengen an Vorrat benötigen und Zeit sparen möchten. Aber egal, ob Sie elektrisch oder manuell pumpen – das Prinzip dahinter ist dabei immer das Gleiche. Der Aufsatz einer Milchpumpe ist rund und so geformt, dass er auf die Brust passt. Oft besteht er aus einem weichen Material wie Silikon oder Latex. Schalten Sie die Pumpe ein, so sorgt sie dafür, dass die Brust angesaugt wird.

Während dieses Vorgangs füllt sich die Flasche mit der Muttermilch. Wichtig ist, dass sich die Brustwarze dabei in der Mitte der Pumpe befindet. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Brustaufsatz gut passt. Das heißt, er sollte weder zu groß noch zu klein sein. Ein zu harter, zu enger, zu großer Trichter verursacht unter Umständen Entzündungen. An elektrischen Milchpumpen können Sie verschiedene Intensitäten einstellen. Wählen Sie für den Anfang eine niedrigere Stufe und tasten Sie sich langsam hoch.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie die Muttermilch abwechselnd und in mehreren Stufen gewinnen. Starten Sie mit sieben Minuten je Brust. Runde zwei: Fünf Minuten. Runde drei: drei Minuten. Tipp: Eine zarte Massage regt den Milchfluss an. Testen Sie auch Ihren Säugling auf der einen Seite anzulegen, während Sie auf der anderen Seite pumpen.

Welche elektrische Milchpumpe ist die richtige?

Da viele junge Eltern in der ersten Zeit ziemlich beschäftigt sind, empfehle ich allen werdenden Müttern sich schon vor der Geburt Ihres Kindes mit dem Thema elektrische Milchpumpe zu beschäftigen. Hersteller elektrische Milchpumpen sind vor allem:

  • Ardo
  • Medela
  • Philips
  • Calypso
  • Lasinoh
  • Nuk

Selbstverständlich gibt es neben Ardo, Medela, Philips, Calypso, Lasinoh und Nuk noch viele weitere Marken. Hier geht’s zum Milchpumpen Test.

Was gibt es bei der Benutzung einer elektrischen Milchpumpe zu beachten?

Unter Umständen sprechen Brust und Milchfluss nicht direkt auf die elektrische Milchpumpe an. Es kann zu Startschwierigkeiten kommen, da die Technik die Saugbewegung des Kindes nicht in vollem Umfang nachahmen kann. Tipp: Geben Sie sich einfach ein bisschen Zeit. Setzten Sie sich nicht unter Druck. Probieren Sie die elektrische Milchpumpe in entspannter Atmosphäre. Nehmen Sie vielleicht ein Bad. Dann klappt’s sicher.
Leider kostet auch das Abpumpen auch mit der elektrischen Pumpe etwas Zeit. Sowohl die Flasche als auch die elektrische Milchpumpe müssen nach jedem Anwenden sterilisiert werden. Darüber hinaus ist ihr Baby möglicherweise verwirrt, wenn es die Muttermilch aus der Flasche saugen soll. Milch aus der Flasche zu saugen ist für Ihr Kind weitaus leichter als aus der Brust zu trinken. So entwickelt das Baby unter Umständen eine Präferenz und will Muttermilch nur noch aus der Flasche. Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Spezielle Flaschenaufsätze in Brustform beispielsweise erschweren das Nuckeln aus der Flasche und geben dem Kind ein ähnliches Gefühl wie beim Brusttrinken.

Stillen ist von Natur aus eine sehr gute Möglichkeit, damit Mutter und Kind sich nah sein können. Eine Mutter kann ihrem Kind beim Stillen viel Geborgenheit schenken. Zu stillen stärkt gewissermaßen das Band zwischen Mutter und Kind. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass Sie trotzdem noch regelmäßig selber stillen oder Ihren Säugling einfach zu kuscheln. Die Milchpumpe, egal ob Handmilchpumpe oder elektrische Milchpumpe, sollte ergänzend genutzt werden.

Bitte denken Sie auch daran, Muttermilch nur im Notfall einzufrieren. Dabei gehen wichtige Nährstoffe verloren.

Hersteller elektrischer Milchpumpen

Ardo, Medela, Philips, Calypso, Lasinoh, Nuk – sicher fragen Sie sich, welcher Anbieter der beste für Sie ist. Hier finden Sie eine Übersicht an Marken, die elektrische Milchpumpen anbieten, mit einer Kurzcharakteristik:

 Medela 

Neben manuellen Pumpen gibt es von Medela eine Bandbreite hochwertiger elektrischer Milchpumpen. So bietet der etablierte Hersteller zum Beispiel für häufiges Pumpen über einen längeren Zeitraum praktische Doppelpumpen an. Auch tragbare Milchpumpen für unterwegs finden Sie im Sortiment. Unter dem Namen Swing hat Medela eine kleine und leichte Milchpumpe für unterwegs im Angebot.

 Philips 

Auch Philips ist ein etablierter Hersteller von elektrischen Milchpumpen. Diese vermarktet Philips unter der Marke Avent. In Tests zu Komfort und Handling liegt Avent regelmäßig mit ganz vorn.

 Lansinoh 

Lasinoh überzeugt mit seiner elektrischen Milchpumpe vor allem im Hinblick auf Schnelligkeit und Einfachheit.

 NUK 

Auch NUK stellt die elektrische Milchpumpe Luna zum gelegentlich und regelmäßigen Abpumpen her. Preislich liegen die NUK-Handpumpen sowie die elektrischen Pumpen im mittleren Segment.

 Ardo 

Mit Calypso und Carum stellt Ardo vor allem medizinische elektrische Milchpumpen her. Mit der Vacuum Seal-Technologie schützen Sie die Muttermilch perfekt vor Keimen. Die Marke punktet mit Individualität. So legt Sie großen Wert, dass die Mutter die Funktionen nach ihren persönlichen Bedürfnissen einstellen kann.

Was benötigen Sie an Zubehör?

Standardmäßig werden mit der Milchpumpe auch die Schläuche und Brustwarzenaufsätze geliefert. Muttermilchflaschen, eventuell Muttermilchbeutel zum Einfrieren, Ersatzschläuche, Flaschenwärmer müssen extra gekauft werden.

Milchpumpe elektrisch von Lansinoh / Natural-Wave-Sauger im Set enthalten / mit Zubehör / handlich, leicht und besonders leise - müheloses Abpumpen von Muttermilch mit effizienter Komfort-Milchpumpe - 1

Milchpumpe elektrisch Lansinoh

Auf Amazon bestellen

ab 82.79€ inkl. Mwst.