Skip to main content

Holzspalter Test

Wenn du auf der Suche nach einem Holzspalter Test bist, um einen Holzspalter Vergleich zu machen? Dann bist du auf unserer Webseite genau richtig! Wir wollen dir nämlich dabei helfen nicht nur einen fundierten Holzspalter Test darzulegen, sondern dir auch dabei zu helfen deinen favorisierten Holzspalter Testsieger zu finden.

Was genau ist ein Holzspalter?

Ein Holzspalter ist der zuverlässigste Partner, wenn es darum geht Holzstämme in einzelne brauchbare Stücke zu spalten. Vollkommen egal, ob du den Holzspalter als Kaminesitzer oder als professioneller Forstarbeiter benötigst. Solltest du immer auf die Qualität, Ausstattung und auf den Preis achten. Daher ist es immer sinnvoll sich einen Holzspalter Test vor Augen zu führen und die einzelnen Vor- und Nachteile etliche Anbieter miteinander zu vergleichen und den für sich passenden Holzspalter Testsieger herauszufinden. Daher solltest du dein Geld nicht nur in irgendein Gerät investieren, sondern der Holzspalter sollte sich nach deinem derzeitigen Bedürfnissen anpassen.

Weshalb brauchst du einen Holzspalter?

Du sollst wissen, dass zu den damaligen Zeiten die Holzverarbeitung ein lebensnotwendiger Prozess war, der das Überleben bestimmter Menschengruppen sichern konnte. So sicherte die Holzverarbeitung einerseits die Kochstellen und spendete zugleich Wärme durch Feuer oder Ofenheizung. Heutzutage haben wir natürlich das Glück, dass wir auf andere Energiequellen zugreifen können, die weitaus einfacher zu bekommen sind, als zu damaligen Zeiten. Nichtsdestotrotz ist die Holzverarbeitung selbst zu unseren Zeiten nicht wegzudenken. Der Rohstoff Holz kann auch zu heutigen Zeiten als Energiequelle genutzt werden, wobei die Nutzung jedoch eher einem exquisiten Lebensstil zu vergleichen ist. Jeder Kaminbesitzer wird sicherlich verstehen, was ich damit genau meine. Leider ist es heutzutage so, dass die Preise für Brennholz immer mehr weiter ansteigen, weshalb es auch sinnvoll wäre seine eigenen Holzscheite zu besorgen. Sicherlich wirst du das Spalten des Holzes mit einer sehr anstrengenden Arbeit in Verbindung bringen. Doch ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass Dank der heutigen Holzspalter du diese Arbeit in Handumdrehen erledigen wirst.

Die Holzspalter gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und natürlich auch in unterschiedlicher Leistung. Denn ein Holzspalter ist in der Lage unhandliche Baumstämme fachgerecht, sicher und zuverlässig in kleine Holzscheite zu zerteilen. Daher eignet sich ein Holzspalter nicht noch für den professional Forstarbeiter, sondern auch für den heimischen Kaminbesitzer. Ein weiterer Vorteil eines Holzspalters ist nämlich der Umstand, dass der Holzspalter mit unterschiedlichen Holzstärken umgehen kann. Auch Verästelungen oder sogenannte knorrige Stellen sind für Holzspalter kein Problem. Damit auch du den passenden Holzspalter nach deinem derzeitigen Bedürfnis finden kannst solltest du auf jeden Fall dir etliche Holzspalter Test durchlesen und immer einen Holzspalter Vergleich machen.

Wie genau funktioniert ein Holzspalter?

Es gibt die sogenannten elektrischen Holzspalter, die mittels einer Hydraulikpumpe angetrieben werden und die mit Hilfe einer Zapfwelle oder eines Elektromotors erst in Gang gebracht werden können. Je nachdem welches Modell du dir angeschafft hast, kannst du den Holzspalter einfach per Fußpedal, Hebelbedienung oder einen Knopf bedienen. Du brauchst eigentlich nur den Holzstamm auf den dafür angebrachten Tisch am Holzspalter aufzulegen und mit Hilfe einer Führungsplatte solltest du dann den Holzstamm gegen die scharfen kielförmigen Kanten drücken. Du solltest dabei achten, dass dieser Prozess solch eine immense Kraft freisetzt, dass der Holzstamm automatisch in zwei Teile gespalten wird.

Unterschiedliche Holzspalter weisen auch je nach Hersteller unterschiedliche Leistungen auf. Je nach Leistung unterscheidet sich dementsprechend auch ebenso die Spaltkraft. Solltest wissen, dass die Spaltkraft den druckt angibt, mit dem das Keil diesen Druck auf das Holz ausübt. Welche unterschiedlichen holzspalt Anbieter es gibt und welche dieser Holzspalter für dann derzeitig Bedürfnisse passen? Du solltest auf jeden Fall immer einen Holzspalter Test durchlesen und die einzeln Vor und Nachteile miteinander vergleichen.

Die Elektromotoren mit einer Volt Leistung von 30 Volt reichen in der Regel dazu aus um Holzblöcke zu spalten. Es gibt jedoch unter anderem auch stärkere Modelle die einen Leistungsgrad von 400 Volt aufweisen. wenn du also Vorhaben solltest ganze Baumstämme zu spalten, dann wäre eventuell dieser Holzspalter für dich geeignet. Wenn du wenn du jedoch nur darauf aus sein solltest kleinere Holzblöcke zu spalten, dann wären er für dich die preiswerteren und kleineren Holzspalter dementsprechend auch geeigneter. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass die gebotene Leistung auch deinen persönlichen Ansprüchen genügt. Von daher empfehlen wir immer vor dem Kauf einen Holzspalter Test und einen Holzspalter Vergleich zu machen.

Wie genau sind unsere Kriterien für den Holzspalter Test?

Du solltest wissen, dass die Anschaffung eines Holzspaltgerätes in der Regel nicht immer preisgünstig ausfällt. Deshalb haben wir uns auch für die wichtigsten Kriterien entschieden, mit denen wir einen Holzspalter Test vornehmen können. Zu diesen Qualitätskriterien gehört unter anderem die Spaltbarkeit, Sicherheitsstandards, Standfestigkeit und letztendlich die Verarbeitung, sowie der Preis.

Während unseres Holzspalter Test wurden die Geräte unterteilt in liegende oder stehende Holzspalter. Dies ist eine wichtige und grundlegende Unterscheidung, die es auch den Einsteiger oder dem Fachmann ermöglicht die richtige Auswahl zu treffen. Denn gerade für Anfänger sind die liegenden Spalter eher geeignet, als die Stehenden. Das liegt darin begründet, dass die stehenden Spalter in der Regel kraftvoller sind und längere Stämme zerteilen können. Dementsprechend fallen auch die Anschaffungskosten für den stehenden Holzspalter auch viel höher aus.

Spaltkraft bestimmt, wie leicht ist der Holzspalter dickere Stämme und vor allem knorriges Holz spalten kann. Die Spaltkraft beschreibt im Endeffekt mit wie viel Druck der Spaltkeil auf den Stamm trifft und wird in der Regel in Tonnen gemessen. Ein Holzspalter kann dementsprechend auch an Spaltkraft von 3 bis 30 Tonnen aufweisen.

Die Spaltgeschwindigkeit darf niemals außer Acht gelassen werden und spielt deshalb in unserem Test eine besondere Rolle. Denn die Spaltgeschwindigkeit ist nicht nur bei der Holzverarbeitung ein sehr wichtiger Faktor. Ebenso sollte auch für den heimischen Gebrauch die Spaltgeschwindigkeit für dich eine besondere Rolle spielen. Denn diese Geschwindigkeit bestimmt letztendlich wie viele Bäume du innerhalb einer bestimmten Zeit spalten und zerkleinern kannst.

Ebenso sind die Sicherheitskriterien bei unserem Test als ausschlaggebender Faktor zu betrachten, wenn es darum zu bestimmen welcher Holzspalter denn nun der Beste und Sicherste sei. Zu den Sicherheitskriterien gehören unserer Meinung nach, ob beispielsweise ein Notfallschalter vorhanden ist oder ob eine sichere Zweihandbedienung vollzogen werden kann. Natürlich haben wir ebenso die schlauchüberzogenen Hydraulikleitungen mit in unsere Sicherheitskriterien aufgenommen. Wir werden dazu in unserem Holzspalter Test noch mal genauer auf diese Thematik eingehen.

Bevor du überhaupt ich für ein Holzspalter entscheiden solltest, solltest du dir als aller erstes die Frage stellen: Welche Holzart und Härte würdest du denn in Zukunft spalten wollen? Demnach solltest du dann letztendlich auch die Spaltkraft bestimmen und so den passenden Holzspalter für dein derzeitiges Bedürfnis auswählen. Natürlich spielt ebenso die Holzlänge eine besondere Rolle und bestimmt dementsprechend auch wie groß der Spalthub sein muss. Die kleinsten Holzspalter beginnen mit einer Länge von 30 cm, wobei man sagen kann, dass bei grösseren Holzlängen es kein nennenswertes Limit gibt. Gerade der größere Spalthub eignet sich besonders dafür, wenn es darum geht sperrige Baumstämme zu zerteilen. Jedoch sollte du den Fakt nicht außer acht lassen, dass eine längere Strecke im Endeffekt dazu führen kann, dass du auch längere Holzarbeiten tätigen musst.

Fazit:

Wenn du erst in Zukunft vorhaben solltest dir einen Holzspalter anzuschaffen, dann sollst du auf jeden Fall die oben aufgelisteten Qualitätskriterien näher beleuchten und nach reiflicher Überlegung erst die Kaufentscheidung treffen. Natürlich solltest du ebenfalls dir die Frage stellen für welche Zwecke du einen Holzspalter denn verwenden möchtest. Wie du sicherlich weißt, gibt es nämlich einen großen Unterschied zwischen den Holzspaltern, die auch unterschiedlich benutzt werden können. Wenn du also wenig Erfahrung mit einem Holzspalter haben solltest, würden wir dir persönlich empfehlen immer einen liegenden Holzspalter dir zu kaufen, da das Verletzungsrisiko bei diesem Gerät deutlich geringer ist. Falls du deinen Holzspalter für größere Holzstämme benutzen möchtest, solltest du auf jeden Fall dir einen stehenden Holzspalter kaufen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *